Sinnvoll: Überdachung der Eingangstür

Okt 24th, 2012 | By | Category: Haus & Garten

Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte jeden Hauses. Gepflegte Zugangswege und moderne Haustüren nützen aber wenig, wenn man bei Wind und Wetter ohne Schutz auf Einlass wartet oder nach dem Haustürschlüssel sucht. Die Überdachung der Eingangstür mit einem dekorativen Vordach ist eine gute Idee, um den Eingangsbereich besser zu schützen und zudem noch optische aufzuwerten. Neben privaten Haushalten, ist ein Haustürvordach auch für Firmen äußerst sinnvoll, die ihre Kunden nicht im Regen stehen lassen wollen.

Haustürvordächer in vielfältigen Varianten

Hautürvordächer gibt es in vielen verschiedenen Größen, Formen und Bauweisen. Daher lassen sie sich optisch und stilistisch der Fassade und dem Haus optimal anpassen. Sehr beliebt sind neuerdings mit Dachziegeln gedeckte Haustürvordächer, die wie eine Verlängerung des Daches erscheinen. Im Trend liegen ebenso pulverbeschichtete Aluminiumkonstruktionen, die mit Stabilität, Robustheit und schlanker Bauweise zu überzeugen wissen. Für eine schmückende und effektive Überdachung der Eingangstür werden hochwertige Materialien wie Edelstahl, Aluminium, Holz und Kunststoff verwendet. Die Überdachungen können in vielfältigen Formen als Sann-, Rundbogen, Spitz- oder Walmdach ausgeführt werden. Die wählbaren Kombinationen von Formen und Materialien lassen sie nach Wunsch rustikal zeitlos oder avantgardistisch erscheinen.

Verglaste Dächer für den Eingangsbereich

Mehr zum Thema

AB Glas und Design
Hochwertige Glasvordächer für den Eingangsbereich.

Gewöhnlich wird bei Haustürüberdachungen als Dach eine Verglasung aus etwa 6 Millimeter starkem Verbundsicherheitsglas verwendet. Dieses hält auch schweren Belastungen, wie Hagelschlag, Zweige oder Eisdecken, stand. Zu empfehlen ist eine Tönung des Glases, die die Sonneneinstrahlung dämpft. Ein verglastes Vordach hat den Vorteil, dass es den Eingangsbereich nicht verdunkelt und leicht zu reinigen und zu pflegen ist. Eine gute Idee ist es, in das Eingangsvordach mit einem Bewegungsmelder gekoppelte Beleuchtungskörper zu integrieren. Des Nachts leuchten sie den Eingangsbereich optimal aus und sorgen so für mehr Komfort und Sicherheit. Zusätzlich zum Haustürvordach können Seitenwände montiert werden, die den Schutz vor Kälte und Wind weiter verbessern. Seitenwände aus Glas oder transparenten Kunststoffplatten engen den Eingangsbereich nicht ein, sondern verkörpern Offenheit und Transparenz.

Tags: ,

Comments are closed.